Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Tod und seine Geheimnisse

24. Februar 2016 | 19:00 - 23:00

Wir laden herzlich ein zur Eröffnung der GEDOK-Jahresausstellung 2016in München: Der Tod und seine Geheimnisse

In einer stets auf Jugendlichkeit bedachten Gesellschaft gehören Sterben und Tod zu den großen gesellschaftlichen Tabus. Trotz aktueller Debatten um Themen wie Sterbehilfe oder Palliativmedizin sind Tod und Sterben im Alltagsleben heute nahezu unsichtbar.

Der Tod und die Kunst, das ist umgekehrt eine mächtige Beziehung von Anfang an: Von den Höhlenmalereien u?ber römische Totenmasken, Memento Mori des Barock und die unzähligen Kreuzigungsbilder bis hin zur zeitgenössischen Auseinandersetzung wie z.B. Marina Abramovics Performance, die das eigene Sterben ins Zentrum ihrer ku?nstlerischen Auseinandersetzung geru?ckt hat, sind die Geheimnisse des Todes immer wieder neu und u?berraschend ausgelotet worden. Die Ausstellung im 90. Jubiläumsjahr der GEDOK präsentiert 30 ku?nstlerische Positionen zwischen Schmerzerfahrung und Erlösungsfantasie, Politik und Privatheit, Ritual und Bewältigungsstrategie. Und auch wenn die Kunst an der Unausweichlichkeit des Todes nichts ändern kann, ermöglicht sie uns doch die bewusste Auseinandersetzung mit seinen unerhörten Geheimnissen.

Der Tod und seine Geheimnisse

Details

Datum:
24. Februar 2016
Zeit:
19:00 - 23:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

GEDOK München e.V.
Telefon:
+49(0)89 24 29 07 15
Webseite:
www.gedok-muc.de

Veranstaltungsort

Pasinger Fabrik
August-Exter-Str. 1
München, Bayern 81245 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
www.pasinger-fabrik.com

Schnellesuche für Events in Deiner Stadt:
Berlin | Bremen | Dortmund | Dresden | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt | Hamburg | Hannover | Leipzig | München | Nürnberg | Stuttgart

Hast Du keine Events nach Deiner Suche gefunden?
tikkr freut sich wenn Du der Nächste bist, der eine kulturellen Veranstaltungen meldet: Neues kulturelles Event melden!